Über uns


SAS Entry Signage
JMP ist eine Unternehmenseinheit von SAS

JMP und SAS – eine optimale Verbindung

JMP ist Teil von SAS, seit 1989 die erste Version der JMP Software zur statistischen Datenanalyse veröffentlicht wurde, um interaktive Datenvisualisierung und Analyse auf dem Desktop verfügbar zu machen. SAS ist ein führendes Unternehmen im Bereich Software und Dienstleistungen zur Unternehmensanalyse und der größte unabhängige Hersteller von Business Intelligence-Lösungen. Durch innovative Anwendungen hilft SAS Kunden an über 60.000 Standorten, Dienstleistungen und Produkte durch schnellere, faktenbasierte Entscheidungen zu verbessern. Seit 1976 liefert SAS seinen Kunden weltweit THE POWER TO KNOW®.


John Sall
John Sall
Mitbegründer von SAS und Executive VP
Erfinder und leitender Entwickler von JMP

Über JMP

JMP ist eine Unternehmenseinheit von SAS, die interaktive Software für die statistische Datenanalyse auf dem Desktop entwickelt. Der Name JMP, ausgesprochen „Jump“, gibt dem Qualitätssprung durch die Interaktivität der Software Ausdruck, einem Sprung in eine neue Richtung. John Sall, Mitbegründer und Executive Vice President von SAS, schuf diese dynamische Software und ist nach wie vor der führende Software-Architekt und Leiter des Bereichs JMP. Die Software wurde 1989 für Wissenschaftler und Ingenieure auf den Markt gebracht und hat sich seitdem zu einer Familie von Softwareprodukten zur statistischen Datenanalyse entwickelt, die weltweit in praktisch allen Branchen eingesetzt wird. Seit den Anfängen bietet JMP seinen Anwendern die Möglichkeit, Daten interaktiv auf dem Desktop zu analysieren.

JMP-Produkte ergänzen vielfach SAS-Lösungen für serverbasierte Business-Intelligence-Anwendungen, mit denen sie häufig bereitgestellt werden. Das sprichwörtliche Engagement von SAS für Präzision, Wertschöpfung und Qualität zeigt sich in jeder neuen Version der JMP-Software. Über SAS werden JMP-Anwendern weltweit Schulung, technische Unterstützung, Lizenzierung und Vertrieb bereitgestellt. In den USA, Europa, China und Japan gibt es auf JMP-Produkte spezialisierte Teams.


JMP 1 shipment group photo
Version 1 von JMP wurde am 5. Okt. 1989 ausgeliefert

Die Anfänge

JMP wurde entwickelt, um die neu gewonnenen Möglichkeiten der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) des PCs in den 80er Jahren zu nutzen. Diese Innovation wurde zunächst auf dem Apple Macintosh im Jahr 1984 vorgestellt und ein paar Jahre später auch unter Windows. Die grafische Benutzeroberfläche änderte alles. Anstatt die Tastatur zu verwenden, konnten Anwender nun einen großen Teil ihrer Arbeit mit einem Zeigegerät ausführen: der Maus. Die Arbeit mit dem Computer wurde damit nicht nur einfach – sie machte sogar Spaß. Ergebnisse von Tabellenkalkulationen mussten nicht mehr nur als Zahlen angezeigt werden, sondern waren nun auch in Form von Diagrammen verfügbar. Es wurde möglich, Muster zu erkennen und Ausreißer in Daten zu identifizieren. JMP bot seinen Anwendern diese neuen Möglichkeiten und eines der grundlegenden Elemente der ursprünglichen Benutzeroberfläche war die Bereitstellung eines Diagramms für jede Statistik.


JMP Control Chart
Regelkarte in JMP

Kontinuierliche Verbesserungen

In den 80er- und 90er-Jahren setzten Softwareingenieure und Analysten auf Programme zur informationsbasierten Entscheidungsfindung und projektorientierten Optimierung. In einem Umfeld zunehmender globaler Konkurrenz suchten sie nach Möglichkeiten, Produktqualität und Prozesseffizienz zu steigern. JMP wurde zu einem von mehreren zentralen Tools für diese breit gefächerten Initiativen.

JMP nahm alle Themen für Industriestatistiken auf: statistische Qualitätskontrolle, Zuverlässigkeit und Versuchsplanung bzw. DOE (Design of Experiments). Die Versuchsplanung begann in JMP als einfaches Add-On zur Erstellung klassischer Designs, doch sie wurde zu einer vielseitigen integrierten Umgebung weiterentwickelt, die alle verfügbaren Quellen effizient nutzt. Die Versuchsplanung in JMP ist nach wie vor eine der herausragenden leistungsstarken Funktionen. Versuchsplanung, Qualitätsverbesserung und Zuverlässigkeitsanalyse sind nur einige der Anwendungsbereiche, in denen JMP heute eingesetzt wird.


World map on JMP Graph Builder for iPad
JMP-Funktion „Grafik erstellen“ für das iPad

Schnellere statistische Datenanalyse

Im Laufe der Jahre wurden Funktionen entwickelt, die es JMP-Benutzern ermöglichen, ihre Daten noch schneller zu verstehen, sie in Grafiken darzustellen, die geeigneten Analysen durchzuführen und statistische Erkenntnisse zu gewinnen. Das Importieren und Verarbeiten von Daten ist einfach. Durch die per Mausklick zu bedienende Benutzeroberfläche, dynamisch verknüpfte Diagramme, Bibliotheken mit erweiterten Analysefunktionen, die Skriptsprache und verschiedene Möglichkeiten, die eigenen Ergebnisse anderen Anwendern mitzuteilen, können Anwender ihre Daten besser interpretieren. Die Entwicklung dieser Funktionen wurde durch höhere Effizienz der Datenverarbeitung ergänzt: Multithreading/Unterstützung mehrerer CPUs, Verwendung der OpenGL-Grafikbibliothek und 64-Bit-Unterstützung. Und da JMP seit jeher eine In-Memory-Architektur besitzt, können Anwender direkt mit Daten interagieren, ohne Code eingeben und auf Ausgaben oder Grafiken warten zu müssen. Bei jeder neuen Version konzentrieren sich JMP-Entwickler darauf, Wege bereitzustellen, die die Software noch schneller und effizienter machen. Damit können große Datenmengen einfach und rasch bearbeitet werden und die Grenzen des Machbaren auf PCs, Notebooks und nun auch auf dem Apple® iPad® werden kontinuierlich erweitert.


Life Distribution graph
JMP Reliability Growth-Plattform

Die Zukunft

JMP wird auch in Zukunft zu jeder Statistik ein Diagramm bereitstellen und umgekehrt. JMP-Entwickler wie John Sall werden auch in Zukunft jeder Folgeversion von JMP innovative und moderne Statistikmethoden hinzufügen. Auch die Funktionen der Software werden mit jeder Version durch spezialisierte Analysemethoden aus einer Vielzahl von Branchen erweitert. Und jede Version von JMP zielt darauf, die Möglichkeiten zur Datenvisualisierung zu verbessern und noch schneller informative Diagramme zu erstellen.

Nehmen Sie Kontakt zum JMP Team auf

Back to Top