Pharma Industry Overlay
Datenanalysesoftware für die Pharmaindustrie

Wie JMP® die Pharmazeutik- und Biotechnologiebranchen fördert

Die JMP-Datenanalysesoftware unterstützt einige der größten und innovativsten Pharmazeutik- und Biotechnologieunternehmen der Welt dabei, Prozess- und Labordaten zu erkunden, die Quellen von Prozessvariationen zu verstehen, mehr Daten aus Ursachenuntersuchungen zu gewinnen und Prozesse und experimentelle Designs zu optimieren – und das alles, ohne selbst das Programmieren zu erlernen. 

Für Forschung und Entwicklung

Neue Produkte und Prozesse verfügen nicht über den Vorteil relevanter historischer Daten, die zur Orientierung verwendet werden können. Forscher müssen daher ihre Fachexpertise mit Datenanalysen ergänzen, um schnellere, fundiertere Entscheidungen auf Grundlage der vorhandenen Daten zu treffen und letztendlich Probleme beim ersten Anlauf richtig zu lösen. 

Mit JMP können Sie:
  • Die kosteneffektivste Methode zur Erfassung neuer Daten und einen statistischen Analyseplan definieren und implementieren. 
  • Statistiken für Nicht-Statistiker zugänglicher machen. Geführte Analysen verringern die Angst, ob beim ersten Mal alles richtig läuft. 
  • Bessere Ergebnisse erzielen, indem Sie schneller robuste Lösungen für Probleme finden und Projektmeilensteine schneller erreichen. 
  • Die Effizienz über Teams hinweg verbessern, indem Sie Erkenntnisse schnell teilen.

Für die Prozess- und Produktentwicklung

JMP bietet die Möglichkeit, Abhängigkeiten und Timelines zu verwalten. Verpasste Meilensteine sorgen für zusätzliche Arbeit und mehr Stress und führen möglicherweise zu verspäteten Produkteinführungen und hohen Produktkosten (oder geringen Gewinnspannen) nach der Markteinführung.

Mit JMP können Sie:
  • Die Effizienz und das Sicherheitsprofil Ihres Produkts durch die Entwicklung robuster und skalierbarer Prozesse maximieren.
  • Mehr Entwicklungsmeilensteine vorhersagbarer erreichen, um den F&E-Output zu steigern und die Markteinführung zu beschleunigen.
  • Die Geschwindigkeit und Qualität der Analyse durch die Automatisierung routinemäßiger, manueller Aufgaben steigern.

Für die Fertigung

Forscher untersuchen Fertigungsprozesse mit besonderem Fokus auf Qualität und Einhaltung behördlicher Auflagen, während Nachteile in der Geschwindigkeit und den Kosten ausgeglichen werden.

Mit JMP können Sie:
  • Prozesse effektiver überwachen, um unveränderte Qualität zu gewährleisten und mögliche Chargen-Fehler proaktiver zu identifizieren und zu beheben.
  • Prozesse und Produkte kontinuierlich verbessern, um einen größeren Wert zu schaffen und die Verschwendung zu reduzieren.
  • Effektive Analysepläne entwickeln, um Prozessaspekte mit hohem Fehler- oder Kostenpotenzial zu verringern.
  • Durch den Zugriff und die Vorverarbeitung von Produktionsdaten über eine Self-Service-Plattform Zeit sparen.

Für Laborwissenschaftler und Forscher

Während der gesamten F&E- und Prozessentwicklungsphase gibt es Messungen zur Bestimmung der Produktqualität und der Ergiebigkeit sowie der Prozessfähigkeit. Forscher erfassen und beurteilen Daten aus Labormethoden, einschließlich modernster Instrumente, die große Datenmengen generieren.

Mit JMP können Sie:
  • Daten schnell erfassen und die Datenqualität beurteilen, um festzustellen, ob die Daten kuriert werden müssen, bevor weitere Analysen durchgeführt werden.
  • Dank eines umfassenden Analyse-Workflows im Rahmen einer Self-Service-Plattform Zeit sparen.
  • Effektiv über Funktionen hinweg kommunizieren, wenn die Daten auf ein Problem mit einem Produkt oder Prozess hindeuten.

Von JMP-Kunden erreichte Ergebnisse

2x

Steigerung der Ergiebigkeit

Lonza

50 %ige

Einsparungen der erforderlichen Zeit und Ressourcen für F&E

Johnson Matthey

35 %

mehr Effizienz

Merck

JMP-Funktionen für die Pharmazeutik- und Biotechnologiebranchen


  • Statistische Versuchsplanung

    Faktoren aktiv auf Grundlage eines vorab spezifizierten Designs manipulieren, um schnell und einfach nützliche, neue Einblicke zu gewinnen.

  • Statistische Prozesskontrolle

    Unterscheiden Sie zwischen allgemeinen und speziellen Ursachen, um Sie bei Ihrer Prozessanalyse zu unterstützen, einschließlich Problemuntersuchungen, Bedingungen außerhalb der Grenzen und laufende Überwachungen der Stabilität.

  • Analyse der Stabilität und der Lebensdauer

    Beurteilen Sie die Bündelungsfähigkeit von Chargen, legen Sie Ablaufdaten fest und berechnen Sie einfach die Konfidenzgrenzen und Kreuzungszeitpunkte – alles unter Einhaltung der ICH-Q1-Richtlinien.

  • Quality by Design

    Identifizieren und evaluieren Sie alle Variabilitätsquellen im Hinblick auf die Qualitätsparameter fertiger Produkte. 

  • Dosis-Wirkung

    Analysieren Sie Präzision, Genauigkeit, Linearität, systemische Abweichung und Reproduzierbarkeit. Passen Sie Kurven an und vergleichen Sie Modelle für einen breiten Bereich sigmoider Ergebnisse (4p, 5p). Beurteilen Sie auf effiziente Weise Parallelismen für relative Potenzen und wenden Sie rationalisierte Methoden zur Bestimmung von Gruppierungsgrenzwerten an.

  • Robuste Prozessoptimierung

    Finden Sie in einem Design den optimalen Bereich, in dem die Leistung in Bezug auf alle kritischen Qualitätsattribut-Ziele (CQA-Ziele) in Ihrem Prozess minimal anfällig ist, und zwar unter Einhaltung der ICH-Q11-Richtlinien.


Back to Top