rainforest

Was erhält man, wenn man Leidenschaft für Statistik mit Engagement für soziale Verantwortung verbindet? Die JMP Ecosystem Restoration Initiative – oft auch einfach nur als Data for Green bezeichnet. 

SAS bemüht sich seit vielen Jahren darum, ökologisch nachhaltige und sozial verantwortliche Geschäftsentscheidungen zu treffen. Besonders bei JMP haben wir unseren eigenen ökologischen Fußabdruck ziemlich genau beobachtet. Als die Vereinten Nationen erst kürzlich dazu aufriefen, die Ökosysteme der Welt zu schützen und zu regenerieren, war für uns klar: Wir müssen handeln. 

JMP schließt sich der Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen der Vereinten Nationen an.
Sind Sie auch dabei? „In den nächsten zehn Jahren zählt jede einzelne Aktion. Jeder Tag. Jedes Land, jedes Unternehmen, jede Organisation und jedes Individuum können ihren Teil beitragen.“ So lautet die eindringliche Botschaft auf der Website der UN. 

Wir freuen uns, unseren Teil zu der Dekade beizutragen und möchten all unsere bestehenden – und künftigen – JMP-Anwender dazu einladen, sich gemeinsam mit uns einzubringen. Sind Sie bereit, sich auf ein Jahrzehnt der Nachhaltigkeit einzulassen?

Unser Drei-Punkte-Plan


Analysieren

Daten haben eine ganz große Macht. Diese kann sich jedoch nicht entfalten, wenn die Daten unbeachtet und ungenutzt in einer Datenbank liegen. Das passiert bei uns nicht: Hier werden Daten Tag für Tag aufs Genaueste untersucht. Als Teil unserer ganz persönlichen Initiative zur Wiederherstellung der Ökosysteme werden wir uns tiefgehend mit unseren unternehmensinternen Daten in den Bereichen Reisen, Energieverbrauch, CO2-Abdruck und Konsum auseinandersetzen, um Änderungen herauszuarbeiten, die JMP umsetzen kann.

Dabei möchten wir andere Unternehmen dazu ermutigen, es uns gleichzutun und ihre Daten ebenfalls zu überprüfen. Sie sind sich nicht sicher, wo Sie beginnen sollen? Einen guten Ausgangspunkt bietet das Webinar „Erste Schritte mit JMP“. Um zu gewährleisten, dass Sie die Nuancen Ihrer Daten in ihrer Gänze begreifen und um Ihr Statistik-Know-how zu schärfen, empfehlen wir Ihnen zudem unseren kostenlosen Kurs „Statistikal Thinking“. Abschließend können Sie Ihr Wissen mit einem unserer „Mastering JMP“-Webinare abrunden, um Ihren Ansatz der dynamischen Datenanalyse meisterhaft in die Praxis umzusetzen.


Handeln

Als Teil von SAS sind wir sehr stolz auf die Maßnahmen, die das Unternehmen auf unserem Weg hin zu einer grüneren, nachhaltigeren Welt bereits ergriffen hat. Wir unterstützen zudem jeden Schritt, den SAS in Richtung Klimaneutralität unternimmt.

Wir bei JMP verwenden unsere eigenen Daten, um den ökologischen Fußabdruck unseres Unternehmens genauestens unter die Lupe zu nehmen. Nachdem wir die Daten zu unseren Reisen, Veranstaltungen, Werbeaktivitäten und vielem mehr überprüft haben, werden wir datengestützte Entscheidungen treffen, die unsere Nachhaltigkeitsziele vorantreiben.

Darüber hinaus arbeiten wir bei jeder Gelegenheit mit umweltfreundlichen Anbietern zusammen, kooperieren mit Unternehmen, die sich für die Wiederherstellung der Ökosysteme engagieren, und unterstützen Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Organisationen bei ihren Umweltinitiativen.

Die Erkenntnis darüber, was Ihr Unternehmen bereits richtig macht – und wo eventuell Verbesserungsbedarf besteht – ist nur der erste Schritt. Was werden Sie mit diesen Erkenntnissen tun? Wie können Sie umweltfreundliche Praktiken umsetzen? 


Verstärken

Wir sind fest davon überzeugt: Wenn wir einander unterstützen und uns gegenseitig Gehör verschaffen, ermutigen wir mehr und mehr Menschen dazu, sich für einen echten Wandel einzusetzen. 

Stellen Sie zunächst sicher, dass die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen Ihre Analysen wirklich verstehen und Sie bei Ihrem Handeln unterstützen. Wir teilen vertrauliche Daten natürlich nur in unserem Intranet. Zugleich stellen wir auf JMP Public aber auch einen Großteil unserer Daten für die Öffentlichkeit bereit. Wir hoffen sehr, dass Unternehmen, die dieselben Ziele wie JMP verfolgen, ihre Daten auf ihrem Weg hin zur Nachhaltigkeit sowohl intern als auch extern bereitstellen.

JMP möchte seine Kommunikationsinstrumente dafür nutzen, sich für den Klimaschutz auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene einzusetzen. Zu unseren Kommunikationsmöglichkeiten zählen unter anderem Talks auf Discovery Summit-Veranstaltungen in USA, Asien und Europa. 

Vielleicht haben Sie ja auch die Möglichkeit, die Kommunikation und Veranstaltungen Ihres Unternehmens so mitzugestalten, dass diese Ihre Klimaschutzaktivitäten widerspiegeln? Selbst wenn dies nicht der Fall ist, sind wir uns sicher, dass Sie die Nachhaltigkeitsbestreben Ihres Umfelds in einer anderen Form würdigen und fördern können.

In diesem Sinne möchten wir hier die Erfahrungen von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Forschern vorstellen, die die Welt durch ihre Arbeit aktiv verbessern und von denen viele ihre berufliche Laufbahn voll und ganz dem Umweltschutz gewidmet haben.

Heliatek ist der weltweit erste Massenproduzent von organischen Dünnschicht-Solarlösungen.
Die Zukunft kann kommen.

Fotograf: Brandon Semel

Die Forschung der Virginia Tech führt zu einem besseren Verständnis der Artenvielfalt. 

WildTrack rettet Schritt für Schritt bedrohte Arten – und beginnt dazu bei digitalen Fotos und Fußabdruck-Algorithmen.

Die Khaled bin Sultan Living Oceans Foundation setzt Prognosemodelle ein, um die Prioritäten für den Schutz von Korallenriffen zu definieren.

Biologen des North Carolina Museum of Natural Sciences arbeiten mit Bürgerwissenschaftlern zusammen, um ein umfangreiches digitales Archiv zur Bestandsverteilung von Säugetierarten aufzubauen.

Wie geht es nun weiter?

Das hängt davon ab, an welchem Punkt Sie sich zurzeit befinden.


Wenn Sie JMP verwenden, um Daten im Rahmen von Umweltschutz- oder Nachhaltigkeitsbestreben auszuwerten, würden wir sehr gerne von Ihnen hören. Vielleicht können wir als Multiplikator auf Ihr Projekt aufmerksam machen.

Ich verwende Daten für Umweltschutz-Anliegen


Wenn Sie JMP bisher noch nicht für grüne Projekte einsetzen, können Sie sich gerne an uns wenden. Möglicherweise können wir Ihnen dabei helfen, mit einem solchen Projekt zu beginnen.

Ich möchte mit Ihnen über meine Daten sprechen


Wenn Sie gerne mehr erfahren, in Kontakt bleiben und/oder Ihre eigenen Daten nach dem Data for Green-Ansatz verwenden möchten (egal, ob Sie dies nur für einen Tag oder gleich eine ganze Dekade lang testen), können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns sehr darauf, von Ihnen zu hören.

Ja, ich möchte weiterhin Informationen erhalten